Bierhefen
>>PRODUKTÜBERSICHT<<
MUNICH CLASSIC
LONDON ESB
NEW ENGLAND
DIAMOND LAGER
LALLEMAND BELLE SAISON
DANSTAR MUNICH
WEST COAST BRY 97
LALLEMAND WINDSOR
DANSTAR NOTTINGHAM ALE
ABBAYE BELGIAN ALE YEAST


 

LALLEMAND WINDSOR

Britische Ale Bierhefe

 Saccharomyces cerevisiae

 

Herkunft

Diese Bierhefe englischen Ursprungs wird von vielen kommerziellen Brauereien erfolgreich eingesetzt, um Ale-Biere unterschiedlicher Typen zu erzeugen. Der spezielle Herstellungsprozess, ermöglicht eine Bierhefe zu liefern, welche es ermöglicht, zuverlässig und einfach, Ales bester Qualität zu erzeugen.

Microbiologische Eigenschaften

Analyse  Trockenhefe:

Trockenmasse                   93 % – 95 %

Lebende Hefezellen         ³ 5 x 109 per Gramm  Trockenhefe

Wildhefe                             < 1 per 106 Hefen (Lysine Test)*

Bakterien                            < 1 per 106 Hefen*

Strikte  Qualitätstests  für  alle  Bierhefen von LALLEMAND.

* Gemäß  ASBC und EBC Methoden

 

Gärungseigenschaften

30-50 gr Trockenreinzuchthefe je Hektoliter bei optimalen Gärbedingungen. Bei schwierigen Gärbedingungen (z.B. sehr niedrige Temperaturen ) bzw. zur Erzielung unterschiedlicher  Biertypen kann die Dosagemenge  erhöht werden( bis 100g/hl) .

Die Trockenreinzuchthefe in der ca. 10-fachen Wassermenge bei 30-35 °C. auflösen  und 15 Minuten ohne rühren quellen lassen;

danach kurz rühren und weitere 5 Min. bei 30°C. halten;

anschließend die Temperatur in Intervallen von 5 Minuten  und  max 10°C. an die Temperatur der Würze anpassen und  in die Maische einmischen.

keine unterstützenden Maßnahmen wie z.B. Lüften der Maische, etc. notwendig.

Optimale  Gärtemperatur  bei  16° bis 20°C. .

 Lagerung

Bei kühler Lagerung (Kühlschrank, ideal  8°C.)  in der Originalpackung  ist  während

eines Jahres kein signifikanter Aktivitätsverlust der Hefe festzustellen. 

Aufgebrochene Packungen ehestmöglich verbrauchen.

 

Packung: 1 Karton =  20 x 500 Gramm.

Internationale Information