Weissweinhefen
>>PRODUKTÜBERSICHT<<
AFFINITY PACK ECA 5
ENOFERM SIMI WHITE
ENOFERM CROSS EVOLUTION
LALVIN 4600
LALVIN 71B
LALVIN CY3079
LALVIN EC 1118
LALVIN EC 1118 ORGANIC
LALVIN ICV D47
LALVIN MSB
LALVIN QA23 YSEO
LALVIN R2
LALVIN RHST
LALVIN SAUVY
LALVIN SUN ROSÈ
IOC 18-2007
IOC B3000
IOC BE FRUITS
IOC BE THIOLS
IOC FIZZ+
IOC FRESH ROSÉ
IOC REVELATION THIOLS
IOC TWICE
FILTRAFERM AROMA
FILTRAFERM C AROMA
FILTRAFERM C FRESH
FILTRAFERM EXPRESSION
FILTRAFERM GRÜNER VELTLINER
FILTRAFERM RIESLING
FILTRAFERM TROPIC
FILTRAFERM SAUVIGNON
UVAFERM CEG
UVAFERM CS 2
UVAFERM EXENCE
UVAFERM WAM
Rotweinhefen
Spezialhefen
Hefenährstoffe
Heferinden Spezialprodukte
Enzyme
Biologischer Säureabbau
Bentonite
Entsäuerung
Säurezusatz
Most- Maischebehandlung
Weinbehandlung
Tannine
Eichenholzchips
Weinstabilisierung
Schwefel



FILTRAFERM RIESLING

 

Saccharomyces cerevisiae

 

PRODUKTBESCHREIBUNG

Spezialhefe für Rheinriesling. Fördert die Ausprägung typischer Rieslingaromen. Ist gärsicher, benötigt

wenig Nährstoff und besitzt gute Kaltgäreigenschaften

Eigenschaften

Gärstärke: hoch

Nährstoffbedarf: gering

 

FILTRAFERM RIESLING ist geeignet für gekühlte Gärung, Minimum 14 °C (optimaler

Temperaturbereich 14 °C – 22 °C) Temperaturobergrenze max. 25 °C.

Die Alkoholtoleranz liegt bei 14,5 Vol%, keine Sulfitbildung, kein negativer Einfluss auf den BSA.

Eignet sich für längeren Hefekontakt mit oder ohne Battonage.

 

DOSIERUNG

Temperatur 16 – 20 °C   20 – 35 g/hl

Temperatur 14 – 16 °C   35 – 50 g/hl      

 

ANWENDUNG 

In der 10-fachen Wassermenge (35 – 40 °C) rehydrieren.

Vorsichtig einrühren und 20 Minuten stehen lassen.

Mostzugabe um die Temperatur auf das Gesamtgebinde anzupassen (keine Differenzen von mehr als 10 °C).

Die Hefe maximal 20 min ohne Nährstoff belassen

Dem zu vergärenden Most zugeben.

 

 

 

             

Internationale Information